Kontakt | Impressum | Sitemap

Warum eine Ataxie-Katze

Naja, der Kobold versteht es schon auch, wenn man sich nicht unbedingt eine behinderte oder kranke Katze holt.
Aber wer schon mal mit einer Ataxie-Katze zu tun hatte, der merkt was für zufriedene, dankbare und liebe kleine Schätze sie sind.

Ich bin z. B. der wahrscheinlich bravste Kater der Welt. Nie würde mir einfallen mal böse zu jemanden zu sein.
Geht eigentlich auch schon gar nicht, weil ich erst mal vor jedem Fremden schrecklich Angst haben muss und mich erstmal verstecke.

Eigentlich wollten das Ferkel und der Kobold ja auch gar keine Katze. Aber die Schwester vom Kobold wollte für Ihre Töchter aus dem Tierheim kleine Kätzchen holen und da ist der Kobold mitgefahren. Als er mich dann in meinem Zimmer gesehen hat, hat er sich sofort verliebt! Ja ich war da schon so putzig ;)

Man muss ggf. Treppen sichern oder aufpassen, dass die Tiere nirgends runterfallen können. Manche können auch nicht auf ein normales Katzenklo gehen, da sie den Einstieg nicht überwinden können. Aber wie gesagt, kommt auch darauf an, wie stark sie erkrankt sind.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich aus dem Tierheim hierher geholt wurde. Und ich bin mittlerweile auch ein richtiger Schmusekater geworden, das hat auch recht lang gedauert. Am Anfang wollte ich mich gar nicht tragen lassen und bin lieber alleine in meinem Katzenbett gelegen. Und jetzt müssen das Ferkel und der Kobold zusehen, dass sie auf meiner Couch auch genug Platz kriegen. Und wenn endlich jemand von der Arbeit heimkommt, wird der sofort ganz lange begrüßt mit lautem Maunzen, schmusen und schnurren und allem was dazugehört.

Besucher

6663 Besucher haben meine schöne Seite seit 19.02.13 schon angesehen

0 Besucher gerade online